Bauklimatik-Dresden SchulungenDownloadsForumImpressumDatenschutzerklärung english
Wissenschaftliches Postprozessing
StartseiteDokumentation & HilfeKontakt
    START»POSTPROC 2
Überblick

Das wissenschaftliche Post-Prozessing wurde speziell für die Datenauswertung der Simulationsergebnisse von DELPHIN, THERAKLES, NANDRAD und MASTERSIM entwickelt, wobei der Schwerpunkt auf zeitabhängigen/dynamischen Daten liegt. Durch die flexible Datenschnittstelle ist die Anwendung sehr vielfältig einsetzbar, auch für die Analyse von Messdaten und von Ergebnissen anderer Simulationsprogramme.

Wesentliche Alleinstellungsmerkmale sind:

  • intelligente Einheitenumrechnungen
  • effiziente Speicherverwaltung und strikte Trennung von Daten und Layout
  • ermöglicht Aktualisierungsfunktionalität (auch bereits während die Simulation noch läuft)
  • Diagramm-, Achsen-, Linientitel können mit Platzhaltern dynamische Daten anzeigen
  • vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten der Diagramme
  • Druckreifer Export (mit Größenkontrolle!) als Vektorgrafik und Bitmapgrafik für Webanwendungen
  • Datenexport einschließlich Interpolationsfunktion in der Tabellensicht
  • integrierte Berechnungsmodelle (Schimmelwachstum ...)
  • Zeitgleiche Animation von z.B. Temperatur- und Luftfeuchtefeldern
  • .... noch viele weitere Funktionen... und es ist kostenfrei!
(Unserer Meinung nach ist es für die Analyse und Visualisierung von Simulations- und Messdaten um längen effizienter als EXCEL. Einfach selbst ausprobieren!)

Screenshots

Ein paar Screenshots können vielleicht einen kleinen Eindruck vermitteln - Details stehen im Handbuck (siehe Dokumentationsseite).
Ein Klick auf die Screenshots vergrößert die Bilder.

Zeitreihen

Im PostProcessing lassen sich Diagramme mit Zeitreihen sehr umfangreich konfigurieren:
und mit der Maus herein- und wieder herauszoomen:

Wobei sich wie im obigen Beispiel bei Datums-Zeitachsen sogar Zoomstufen-spezifisch verschiedenen Datums-/Zeitformate festlegen lassen.

Profil-Schnitte

Profile von zeitlich veränderlichen Daten, beispielsweise Temperaturprofile, lassen sich für verschiedene Zeitpunkte im Diagramm anzeigen:

Format-Vorlagen

Mittels Formatvorlagen kann man Diagrammstile speichern und komplett oder teilweise auf ein anderes Diagramm anwenden:

Farbverlaufsdiagramme von 2D Geometrien

2D Geometrien (oder Ebenenschnitte aus 3D Geometrien) lassen sich einschließlich der Konstruktionslinien in Farbverlaufsdiagrammen visualisieren:
und das auch mit verschiedenen Farbpaletten (welche man anpassen, speichern und laden kann).

Isolinien

Wahlweise kann man die elementbezogenen Daten als Rohdaten, als Bänder oder interpoliert darstellen. Zusätzlich lassen sich Isolinien einzeichnen:

Zeit-Koordinaten-Diagramme

Um einen schnellen Überblick über den zeitlichen Verlauf von 1D-Profilschnitten zu erhalten, kann man Zeit-Koordinaten-Diagramme erstellen, wobei auf X-Achse die Zeit und auf der Y-Achse die Koordinate dargestellt ist:

 

(Auf Hintergrund klicken, um zu schließen)