Bauklimatik-Dresden DELPHINCONDTHERAKLESNANDRADMASTERSIM SchulungenDownloads Impressum English
Schulungen
Bauklimatik Dresden
    START»SCHULUNGEN

Schulungen für unsere bauklimatische Software

Um unsere Software in der Praxis, Lehre und Forschung noch effizienter nutzen zu können, bieten wir Schulungen an. Diese umfassen im Wesentlichen die Anwendung der Programme, es werden jedoch auch bauphysikalische Grundlagen vermittelt.

Für Kurse und Support in Belgien und Niederlande (flämisch oder englisch) richten Sie sich bitte an:
      Dr.-Ing. Jelle Langmans
      jelle [at] bauphi.be

Zusätzlich zu den angegebenen Kursen sind weitere Termine nach Vereinbarung möglich. Für weitere Termine oder Support wenden Sie sich bitte an:
      Ulrich Ruisinger
      +49 (351) 463 36186
      ulrich.ruisinger [at] tu-dresden.de

 
 

Aktuelle Termine

Derzeit bieten wir folgende Schulungen für DELPHIN an:

2. bis 3. Februar 2017 - DELPHIN-Schulung in Oldenburg (in Deutsch)

8. bis 9. März 2017 - DELPHIN-Schulung in Dresden(in Deutsch)

9. bis 10. März 2017 - DELPHIN-Schulung in Brüssel (in Englisch/Flämisch)

Die Schulungen werden von der Deutschen Energie Agentur DENA mit 16 Zeiteinheiten als Fortbildung anerkannt.

 
Schulungen zur Software DELPHIN

Spezielle Dämmsysteme oder real ablaufende, schadensträchtige Prozesse lassen sich durch vereinfachte Berechnungsverfahren, wie sie derzeit üblich sind (DIN 4108-2, EN 13788, etc.), nicht abbilden. Die Notwendigkeit hygrothermischer Simulationen wird deshalb in neueren Richtlinien immer stärker gefordert.
DELPHIN 5 ermöglicht es, die IN der Konstruktion ablaufenden Vorgänge genau zu betrachten und auszuwerten. Berücksichtigt werden dabei Wärme-, Feuchte- und Luft-Transportprozesse.
DELPHIN 5 eignet sich besonders gut, um die Auswirkungen von geplanten Bau- oder klimabezogener Maßnahmen genauer abzuschätzen oder um die Ursachen von Schadensfällen zu erforschen.

Einführungskurs

Der 2-tägige Einführungskurs zu unserer Software DELPHIN 5 richtet sich beispielsweise an:

  1. Ingenieure und Architekten, die sich tiefer in die Materie einarbeiten wollen
  2. Gutachter, die eine umfassende Software mit aktuellen Modellen nutzen wollen
  3. Wissenschaftler und Studenten

Auch für NICHT-DELPHIN 5-Nutzer ist dieses Seminar interessant: Sie lernen, hygrothermische Gutachten kritisch zu hinterfragen und besser zu verstehen, als so mancher Verfasser von „Gutachten“.

Vertiefungskurs

Ein weiterer Tageskurs dreht sich um die Vertiefung des vorhandenen Wissens und die Modellierung spezieller Beispiele, z. B. von Luftströmungen in Konstruktionen, die Modellierung von Wandheizungen oder spezielle Aufgabenstellungen der TeilnehmerInnen.

Inhalte:

  1. Anwendungsgebiete hygrothermischer Bauteilsoftware
  2. Auffrischung der bauphysikalischen Grundlagen
  3. Einführung in die Materialeigenschaften
  4. Erstellung ein- und zweidimensionaler Konstruktionen
  5. Auswertung der Ergebnisse: Bewertungskriterien und Schadensmodelle (Schimmel, Holzschädigung, Frost)
  6. Erstellung eigener Klimate und spezieller Kontaktbedingungen
  7. Ansprechende und verständliche Darstellung der Ergebnisse

Kurssprache:

deutsch, englisch, spanisch

Sprache DELPHIN 5:

englisch (deutschsprachige Materialdatenbank möglich)

Kosten:

2-tägiger Einführungskurs: 800 € p. P., jede weitere Person eines Unternehmens: 500 €

Der Preis beinhaltet Mittagsessen in der hauseigenen Mensa sowie Snacks und Erfrischungen sowie Seminarunterlagen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behält sich der Veranstalter vor, die Schulung zu verschieben.

Bei Absagen, die kürzer als drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn bekannt gemacht werden, sind 50% der Kurskosten zu zahlen.

Eine Anmeldung kann jederzeit auf eine andere Person übertragen werden.

COND Schulungen

Unser eintägiger COND-Lehrgang ist in zwei Themengebiete unterteilt:

  1. Grundlagen des Feuchteschutzes im Hochbau, und
  2. Verwendung von COND zur Bemessung und Nachweisführung

Teilnehmer der Schulung erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme an einem Lehrgang über den Feuchteschutz im Hochbau: Bauphysikalische Grundlagen, Bemessung und Nachweisführung nach DIN 4108-3 und dem COND Verfahren.

Themengebiete des ersten, theoretischen Teils der Schulung

  • Bauphysikalischer Hintergrund des Feuchteschutzes im Hochbau, Vermeidung von Bauschäden
  • Forderungen der DIN und EN bezüglich Energieeinsparung und Feuchteschutz
  • Grundlagen, Annahmen, Berechnungsvorschrift des Glaser Schemas (DIN/EN)
  • Innendämmsysteme, und warum die Norm hier keinen Nachweis erlaubt
  • Grundlagen des COND Berechnungsverfahrens und der COND-Bewertungskriterien

Themengebiete im Anwendungsteil der Schulung

  • COND in der Anwendung für 'normale' DIN/EN Nachweise
  • Kapillaraktive Innendämmungen, ein klassischer Anwendungsfall für COND
  • Variantenstudien mit COND während der Bemessung
  • Effiziente Nachweisführung in der Praxis: Tipps, und Tricks zum integrierten COND-Report und zur Verwendung der Ergebnisse in eigenen Dokumenten
  • Hinweise, spezielle Fragestellungen, Insidertipps für die Nutzung von COND
  • Fragestunde/individuelle Konsultationsfragen

 

(Auf Hintergrund klicken, um zu schließen)